Vertiefende Informationen

In den großen mystischen Traditionen (Yoga, Zen, Kontemplation) spricht man bewusst von einem WEG, im Unterschied zu einer bloßen Technik, einer Methode.

Ein Übungsweg ist ein Prozess, der Sie wachsen und reifen lässt, hinein in ein Vertrauen und in eine Verwurzelung in die Kräfte, die schon in Ihrer „Mitte“ angelegt sind, die Sie nicht zu machen brauchen, aber denen Sie sich öffnen können, aus denen Ihnen Heilung und Lebensfreude zu fließen.

Unter „Mitte“ ….Definitionen von Mitte!→ Herz-Geist oder Buddha-Natur im Zen;“Gottesfünklein“ bei Meister Eckhart; wahres Wesen bei Graf Dürckheim;

Ein WEG steht in einem größeren Zusammenhang, d.h., er ist geistig verankert und entspringt den großen Menscheitsfragen „wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich?“. Auf dem WEG werden Ihre ganz persönlichen Antworten aus Ihrer Mitte entspringen.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit führe ich die einzelnen Übungswege nacheinander auf, in der Praxis bilden sie jedoch eine unzertrennbare Einheit.